04621 989 636 0 info@jacobsen.immo
Immobilie geerbt

Immobilie geerbt – was nun?

Schriftstück für Erbschaft

Ein Todesfall bringt, besonders in der eigenen Familie, viele emotionale Herausforderungen mit sich. Hinterlässt der Verstorbene eine Immobilie, müssen die Erben zeitnah einige wichtige Entscheidungen treffen. Denn mit dem Erbfall werden sie automatisch Rechtsnachfolger des Erblassers und übernehmen als neuer Eigentümer die Verantwortung für die Immobilie. Damit Sie all Ihre Optionen kennen, beraten wir von Jacobsen Immobilienagentur Sie gerne persönlich.

Erbe antreten oder ausschlagen?

Als ersten Schritt sollten Sie herausfinden, ob die Immobilie werthaltig oder mit Schulden belastet ist. Als Erbe haben Sie ein Recht auf Einsicht in das Grundbuch, in dem Grundschulden und Hypotheken vermerkt sind. Ist der Nachlass überschuldet, sollten Sie die Erbschaft innerhalb von sechs Wochen ausschlagen, denn Sie übernehmen als Rechtsnachfolger die Verantwortung für bestehende Schulden. Auch der Zustand der Immobilie spielt eine Rolle: Ein hoher Sanierungsaufwand rechtfertigt sich eher, wenn Sie das Objekt selbst bewohnen möchten.

Damit einher geht die Entscheidung, was Sie mit der Immobilie machen möchten. Folgende Möglichkeiten gibt es:

  1. Die Immobilie selbst beziehen

Einige enge Familienangehörige entscheiden sich dazu, die Immobilie trotz emotionaler Belastungen selbst zu beziehen. Dabei sind einige steuerliche Aspekte zu beachten: Als Ehepartner sind sie von der Erbschaftsteuer befreit, wenn Sie weitere zehn Jahre in der Wohnung oder dem Haus wohnen. Ausnahmen gelten nur bei dringenden Gründen wie einem Umzug in ein Pflegeheim. Ähnliches gilt für Kinder, sofern die Wohnfläche 200 Quadratmeter nicht übersteigt. Wenn Sie sich innerhalb von zwei Jahren als neuer Eigentümer in das Grundbuch eintragen lassen, zahlen Sie auch hierfür keine Gebühren.

  1. Vermieten und von Mieteinnahmen profitieren

Wenn Sie die Immobilie vermieten wollen, berechnet sich die Erbschaftssteuer nach einem Prozentsatz des Verkehrswertes. Die Mieteinnahmen müssen Sie zukünftig als Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung versteuern. Bestehen bereits Mietverträge, führen sie diese als Rechtsnachfolger fort. Betreut ein Verwalter die Immobilie, besprechen Sie unbedingt mit ihm die aktuelle Situation der Wohnung oder des Hauses.

  1. Lohnt sich ein Verkauf?

Zunächst erscheint ein Verkauf äußerst lukrativ. Bedenken Sie aber, dass Sie mit dem Verkaufserlös eventuell bestehende Grundschulden und Hypotheken bedienen müssen. Auch das Kündigen eines Darlehens vor der vereinbarten Zinsfestschreibungszeit zieht unter Umständen eine Vorfälligkeitsentschädigung nach sich. Lassen Sie den Verkehrswert der Immobilie unbedingt marktgerecht und realistisch von einem Makler bestimmen, der den Immobilienmarkt in Schleswig und im Kreisgebiet kennt.

Erbengemeinschaft: Eine Einigung finden

SHände halten Modell von Haus

Bei mehreren Erben treffen Sie Ihre Entscheidung nicht allein. Sie können zum Beispiel das Haus verkaufen und den Verkaufserlös aufteilen, die Immobilie übernehmen und den anderen Erben ihren Anteil ausbezahlen oder die einzelnen Wohnungen aufteilen und Wohnungseigentum begründen. Auch hier sind die Möglichkeiten vielfältig und sollten immer individuell beurteilt werden.

Wir von Jacobsen Immobilienagentur beraten Sie bei allen Fragen und Anliegen und übernehmen gerne alle anfallenden Aufgaben der Vermittlung Ihrer Immobilie. Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular und vereinbaren Sie direkt einen Beratungstermin.

Ihr schneller Kontakt zu uns

info@jacobsen.immo
Tel.: 04621 989 636 0

Immobiliensuche

Jacobsen Immobilienagentur e.K.

Veränderung beginnt mit Vertrauen